Satureja.de
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

 

Das Copyright liegt bei Gabriela Stark, Satureja.de

Nachdruck und kommerzielle Verwendung ist nicht gestattet! Zuwiderhandlungen werden rechtlich verfolgt.
Eine nichtkommerzielle Verwendung dieser Seite (auch auszugsweise) ist nur mit der Quellenangabe: Copyright Gabriela Stark, www.satureja.de
mit Verlinkung zur Homepage gestattet!

 

Ravintsara - Ätherisches Öl und Anwendung

Botanischer  Name     
Cinnamomum camphora (L.) Persley (früher: Ravensara aromatica)
Familie                           
Lauraceae - Lorbeergewächse
Duftprofil                       
klar, frisch, würzig
Note                               
Kopfnote
Element                        
Feuer / Luft

Inhaltsstoffe

60 % Oxide, 20 % Monoterpene, 10 % Monoterpenole, Sesquiterpene und Ketone.

Gewinnung

Wasserdampf-Destillation der frischen Blätter.

Unter dem Begriff “Ravensara” versteht man die Pflanze Ravensara anisata, auch bekannt als "Nelkennussöl". Sie wird aus der Rinde des Baumes destilliert, hat eine komplett andere biochemische Zusammensetzung und somit auch andere Wirkweise. Dieses ätherische Öl besteht zu 85 % aus Aldeyhden und wird in der Aromamedizin nicht verwendet. Ravensara anisata ist ein einheimischer Baum in Madagaskar und vom Aussterben bedroht, schon allein daher sollte man das ätherische Öl nicht benutzen.

Duftthema

Ravintsara ist der Kampherbaum, der bis 20 m hoch wird,  ursprünglich aus Japan stammt und vor zwei Jahrhunderten in Madagaskar eingeführt wurde. Dort bildet er komplett andere Inhaltsstoffe aus und gilt als Cineol Chemotyp des Kamphers. Er widersteht der Kälte und wächst dort in Regionen, wo es selbst in den heißen Monaten Frost geben kann. Und so wie sich der Baum vor der Kälte schützt, gibt er uns Schutz und Stärke bei Immunschwäche und Infektionen. Die Madagassen benutzen die Blätter seit altersher als Tee zur Stärkung ihres Immunsystemes. Aber nicht nur körperlichen Schutz bietet der Baum, sondern auch seelische Unterstützung in schwierigen Zeiten. So richtet sein würziger Duft uns auf, gibt Klarheit, Kraft und Mut.

Wirkweisen des ätherischen Ravintsaraöles

Körperliche Wirkung

Der Hauptinhaltstoff des Ravintsaraöles ist das 1,8 Cineol, ein Oxid. Oxide sind in geringer Dosierung haut- und schleimhautfreundlich und haben belebende Wirkung.

Ravintsara gehört zu den ganz wirksamen ätherischen Ölen bei Abwehrschwäche und in Erkältungs- und Grippezeiten. Es hat starke antivirale, schleimlösende und antibakterielle Eigenschaften und wirkt hier besser, als das oft benutzte Teebaumöl. Aber es wird nur in geringer Dosierung eingesetzt, denn eine hohe Dosierung kann einen Umkehreffekt haben.

Menschen, die ständig erkältet sind, können sich ein Körperöl herstellen (8 Tropfen Ravintsara in 50 ml Basisöl) und sich davon etwas täglich in den Lendenwirbelbereich einmassieren. Dies stärkt die Immunabwehr und richtet auch die Seele stark auf. Da oxidhaltige Öle sehr sanft sind, eignet es sich auch für Kinder, dann sollte die Dosierung (je nach Alter) geringer gewählt werden.

Dank seiner antiviralen Wirkung hilft es bei den durch Herpes labialis verursachten Fieberbläschen. Dabei hilft o.g. Mischung, dass Herpesbläschen sich im Anfangsstadium meist gar nicht erst entwickeln können. Das Ravintsara schont die Haut, lindert den Schmerz und die Bläschen können schneller abheilen. Die Herpeserkrankungen treten meist in Zeiten von Stress und körperlicher Abwehrschwäche auf.

Ein schöner Wellnessduft ist Ravintsara für Saunabesuche. Hier gibt man 1 – 2 Tropfen ätherisches Öl auf eine Kelle für das Aufgußwasser. Saunabesuche eignen sich sehr zur Vorbeugung von Erkältungskrankheiten, da sie die Abwehrkräfte stärken.

Aromatherapeutische Anwendungen und Wirkweisen sind im Forum-Heft “Madagaskar” (Nr. 17/2000) vom Forum Essenzia nachzulesen. Die Forum-Hefte gibt es direkt bei Forum Essenzia oder im Satureja-Shop unter Literatur.

Seelische Wirkung

Ravintsara kann die Dopaminproduktion fördern. Dies ist ein chemischer Botenstoff (Neurotransmitter), der mobilisiert, das seelische Gleichgewicht wiederbringt und sanft aus seelischen Tieflagen zieht.

Dabei hilft er gerade Menschen, die mit dem Leben abgeschlossen haben oder sich in ihr Schneckenhaus zurückziehen und nichts mehr von der Welt wissen möchten. Sie werden seelisch gestärkt und finden wieder die Kraft, sich aus mit ihrer Lebenssituation zu befreien und so wieder in den Alltag und das Leben zurückfinden.

Auch die Atmung eines Menschen gibt Auskunft über seine Befindlichkeit. Eine veränderte Atmung signalisiert seelische und geistige Aktivität, aber auch Einschränkungen. Unruhige Menschen oder Menschen mit einer mangelnden Körperwahrnehmung weisen z.B. eine oberflächliche Atmung auf. Wer sich selbst aufgegeben hat, atmet nur sehr flach. Wenig zu atmen und Luft zu haben, bedeutet aber auch wenig Kraft zu haben, keine Konzentration aufzubringen, müde und unaufmerksam zu sein. Hier hilft Ravintsara die Atmung zu vertiefen und den Sauerstoffaustausch zu verbessern. Es belebt, gibt Kraft, Mut und Energie, um tatkräftig viele Situationen zu bestehen und bietet einen Schutzschild vor der negativen Energie anderer Menschen.

Bei seelischen Verspannungen, die uns am Einschlafen hindern, hilft Ravintsara diese abzubauen und wohltuenden Schlaf zu finden. Gerade in einer Duftmischung mit Lavendel fein, Bergamotte und Zeder lässt er abschalten und entspannen.

Spirituelle Wirkung

Ravintsara ist ein ganz starkes Schutzöl, das uns vor den Energien anderer Menschen schützt. Gerade in der Energiearbeit oder bei Menschen, die sich beruflich viel mit den Sorgen und Nöten anderer auseinandersetzen hilft es, die eigene Position zu stärken und sich abzugrenzen. Therapeuten können die Probleme ihrer Klienten objektiv begleiten, ohne sich mit ihnen zu belasten. Ravintsara verhilft zu mehr Klarheit und Kraft, sich vor vereinnahmenden Menschen zu schützen. In Kliniken reinigt es in geringer Dosierung die Atmosphäre und hilft dem Personal sich deutlich gegen Patienten abzugrenzen.

Aromaölmischungen zum Wohlfühlen

Duftlampe

Verbindet sich gut mit Zitrus-, Kräuter- und Holzölen

Sandmännchen

1 Tropfen Ravintsara (Cinnamomum camphora)
1 Tropfen Bergamotte (Citrus bergamia)
2 Tropfen Lavendel fein (Lavandula angustifolia)
1 Tropfen Zeder (Cedrus atlantica)

Bäder

Lemura

1 Tropfen Ravintsara (Cinnamomum camphora)
2 Tropfen Lavendel fein (Lavandula angustifolia)
1 Tropfen Myrte (Myrtus communis)
2 Tropen Linaloeholz (Bursera delpechiana)
in 1/2 Becher Sahne emulgieren und ins Badewasser geben.

Körper- und Massageöle

Erkältungsöl in Grippezeiten

1 Tropfen Ravintsara (Cinnamomum camphora)
1 Tropfen Cajeput (Melaleuca cajeputi)
2 Tropfen Lavendel fein (Lavandula angustifolia)
1 Tropfen Manuka (Leptospermum scoparium)
1 Tropfen Thymian Thymol (Thymus vulgaris)
2 Tropfen Zeder (Cedrus atlantica)
in 50 ml Johanniskrautöl

Dieses Erkältungsöl eignet sich nicht für Kinder unter sechs Jahren!

 

Zurück zur Enzyklopädie der Düfte

Alraunelinie

Ravintsaraduft im Satureja-Shop

Ravintsaraöl bio 5 ml