Satureja.de
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

 

Das Copyright liegt bei Gabriela Stark, Satureja.de

Nachdruck und kommerzielle Verwendung ist nicht gestattet! Zuwiderhandlungen werden rechtlich verfolgt.
Eine nichtkommerzielle Verwendung dieser Seite (auch auszugsweise) ist nur mit der Quellenangabe: Copyright Gabriela Stark, www.satureja.de
mit Verlinkung zur Homepage gestattet!

 

Rezension zum Buch  “Die psychologischen Grundlagen der Parfumerie” von Paul Jellinek

Dieses Buch hebt den Schleier der schönen Düfte in edlen Flakons und gibt einen Einblick in die Arbeit des Parfumeurs. Denn um einen Traum von Duft zu kreiern, bedarf es der Kenntnisse der Düfte und was eine harmonische Komposition ausmacht. Und so berichtet das Buch von der Einteilung der Düfte in verschiedene Klassifikationen, wie sie verbunden sind und auf welchem Prinzip ein Parfum aufgebaut ist.

Es werden die verschiedensten Parfumtyps, wie z.B. das Chypre, Fougere oder Ambraparfums aufgelistet, aus welchen Grundzutaten sie bestehen und mit welchen Düften man sie nuancieren kann. Dabei werden aber nicht nur die synthetischen Riechstoffe sondern auch die ätherischen Öle aufgelistet. Besonders gut gefallen hat mir das Kapitel Männer und Düfte, denn über Parfums für Frauen gibt es ja sehr viel Literatur, beim Thema Männerparfums dagegen nur wenig. Und so finden sich gerade hier sehr viele Vorschläge welche Düfte sich für Männerparfums eignen und mit was sie sehr gut harmonieren.

Aber auch und darauf bezieht sich der Titel des Buches, wie die verschiedenen Geruchsarten auf geistige und körperliche Weise wirken und durch welche Riechstoffe die Reaktionen ausgelöst werden. Alles in allem ein gelungenes Buch nicht nur für Freunde der schönen Düfte, sondern auch für Einsteiger in die Materie, die sich Parfums aus ätherischen Ölen selbst mischen wollen.

Beachten sollte man allerdings, dass dieses Buch in unterschiedlichen Auflagen erhältlich ist und die 4. Auflage stark gekürzt ist und das Kapitel mit den Männerdüften nicht enthält. Dafür bietet es aber interessante Vorträge zu Themen, wie z.B. Peromone und ihre Wirkung.

Zurück zur Literaturseite