Satureja.de
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

 

Das Copyright liegt bei Gabriela Stark, Satureja.de

Nachdruck und kommerzielle Verwendung ist nicht gestattet! Zuwiderhandlungen werden rechtlich verfolgt.
Eine nichtkommerzielle Verwendung dieser Seite (auch auszugsweise) ist nur mit der Quellenangabe: Copyright Gabriela Stark, www.satureja.de
mit Verlinkung zur Homepage gestattet!

 

Rose - Ätherisches Öl und Anwendung

Weitere Informationen zur Rose finden Sie in meinem Artikel “Die Rose - Eine Königin unter den Düften” in der Mittelalterzeitschrift Miroque

Botanischer Name     
Rosa damascena, Rosa centifolia
Familie                          
Rosaceae – Rosengewächse
Note                              
Herznote
Element                       
Wasser / Erde

Duftprofil

Die unterschiedlichsten Rosensorten spiegeln sich in den Düften ätherischer Öle wieder. Je nach Herkunft und Sorte variiert auch der Duft des Rosenöls.

Rose alba
Unter der Rose alba versteht man die weiße Rose, die einen sehr eleganten, hellen und üppigen Rosenduft besitzt. Sie entspannt, gibt der Seele ihre Flügel wieder und lässt tief in die Sinnlichkeit eintauchen.

Rose Afghanistan
Ein sehr typischer Rosenduft mit feiner Honig- und Gewürznote. Sie ist ein tiefgreifender sinnlicher Duft, der entspannen und relaxen lässt. Ebenso ist die afghanische Rose eine sehr gute Alternative zur Mairose!

Rose Bourbon
Dies ist kein typischer Rosenduft, sondern eine Gewürzrose. Ihre betörend würzige Note duftet leicht nach Vanille.

Rose bulgarisch
Die bulgarische Rose ist der Inbegriff des schweren, blumigen und eleganten Rosenduftes. Sie ist die erste Wahl für Parfums, edle Naturkosmetik und bei allen Herzensangelegenheiten.

Rose indisch
Ein ganz dunkler und tiefgründiger Rosenduft mit einer fruchtigen Beeren- und Holznote. Sie lässt tief in die Sinnlichkeit eintauchen, träumen und beflügelt die Phantasie.

Mairose
Ein voller, süßer, berauschender und warmer Rosenduft mit einer betörenden Honignote. In ihrem Duft sind die ersten Sonnenstrahlen des Frühlings eingefangen, die unser Herz öffnen und erwärmen.

Rose marokkanisch
Ein feiner, leichter, zarter und eleganter Rosenduft. Sie regt unsere Sinne an, bringt uns in unsere Mitte und harmonisiert.

Rose persisch
Sie ist der Inbegriff der erotischen Rose. Sie duftet süß, warm, würzig, schwer, voll und betörend, mit einer feinen Honignote. Sie lässt uns den Himmel auf Erden holen und tief in die Sinnlichkeit eintauchen.

Rose türkisch
Ein warmer, süßer, voller und harmonischer Rosenduft, der unser Herz berührt und der Seele die Flügel wieder gibt. Geeignet ist er für die Babymassage und alle Herzensangelegenheiten.

Inhaltsstoffe

Monoterpene, Sesquiterpene, Monoterpenole, Sesquiterpenole, Phenole, Phenylether, Aldehyde, Ester, Oxide und andere. Die destillierte Rose enthält bis zu 70 % Monoterpenole, das Rosen Absolue zu 60 % Phenylether.

Im Rosenöl hat man bisher mehr als 400 Inhaltsstoffe gefunden. Und noch immer sind nicht alle Inhaltsstoffe genauestens analysiert, da viele nur in feinsten Spuren vorhanden sind. Aber nur vier Hauptinhaltsstoffe (Citronellol, Geraniol, Linalool und Phenylethylalkohol) dominieren zu
80 % im Rosenöl. Aus diesem Grund lässt sich Rosenöl auch auf einfachste Weise synthetisch herstellen. Aber die restlichen 396 Inhaltsstoffe sind verantwortlich für die unterschiedlichsten Duft- und Wirkweisen.

Gewinnung

Wasserdampf-Destillation der Blüten ergibt die destillierte Rose. Als Nebenprodukt gewinnt man das Rosenhydrolat.

Hexan-Extraktion der Blüten ergibt das Rosen Absolue.

Um 1 kg reines und unverfälschtes Rosenöl zu gewinnen, benötigt man je nach Sorte 3.500 – 5.000 kg Rosenblüten. So ergeben 30 Rosenblüten einen einzigen Tropfen ätherisches Rosenöl. Schon allein bei dieser Menge an Rosen ist klar, dass es ein naturbelassenes Rosenöl nicht für ein paar EUR zu erstehen gibt. Dafür bekommt man nur ein synthetisches Dufterlebnis.

Die Rosenernte findet im Mai und Juni statt, eben wenn die Rosen blühen. Ganz früh am Morgen, meist schon bei Sonnenaufgang werden die Rosenblüten von Hand gepflückt. Rosenernte ist Handarbeit, denn Rosen können nicht maschinell geerntet werden. So findet die Ernte zwischen
5.00 Uhr – 9.00 Uhr morgens statt, danach können die Rosenblüten nicht mehr geerntet werden, da der ätherische Ölgehalt in der Blüte während des Tages sinkt. Sofort nach der Ernte werden die Rosenblüten in Kupferkesseln destilliert.

Über die Räucherpflanze Rose lesen Sie in der Enzyklopädie der Räucherpflanzen.

Duftthema

"A Rose is a Rose is a Rose..." Gertrude Stein brachte es in ihrer Rosenhymne auf den Punkt, was wäre unser Leben ohne Rosenduft? In allen Duftkulturen unserer Welt kennt und liebt man sie und um ihre Entstehung ranken sich viele Legenden und Mythen. So haben wir es dem Liebesgott Amor zu verdanken, dass die Rosen nicht nur weiß, sondern auch rot blühen. Denn er leitete im Olymp einen Tanzchor und mit seinen Flügeln stieß er eine Vase mit himmlischem Nektar um. Diese fiel auf die Erde zerbrach und sein Inhalt färbte die weiße Rose rot. Und vom römischen Imperator Nero weiß man zu berichten, dass er beim traditionellen Rosenfest Blüten im Wert von 4 Millionen Sesterzen verschwendete. Bei uns wurde die Rose erst durch Karl den Großen um 812 n. Chr. kultiviert und erst im 10. Jahrhundert wurde die Verwendung von Rosenwasser im nördlichen Europa bekannt. Während sie in den antiken Kulturen bereits für sakrale, kosmetische und medizinische Zwecke eingesetzt wurde.

Wirkweisen des ätherischen Rosenöles

Körperliche Wirkung

Das Rosenöl, welches durch Wasserdampfdestillation gewonnen wird, enthält hauptsächlich Monoterpenole. Stark monoterpenolhaltige Öle sind sehr hautfreundlich und seelisch stark aufrichtend.

Rosen Absolue enthält hauptsächlich Phenylethanol, solche Öle sind sehr hautpflegend und gehören zur sinnlichen Gruppe.

Bei vielen Beschwerden ist Rosenöl hilfreich und gehört trotz des hohen Preises in die ätherische Hausapotheke. Es wirkt antiviral, entkrampfend, beruhigend, entzündungshemmend und wundheilend und hat daher eine große Bandbreite an Einsatzgebieten. Dank dieser Eigenschaften wirkt sie auf die gesamte Muskulatur, Atemwege, Magen-Darm-Trakt, Herz und Kreislauf ein.

Das Wachstum neuen Gewebes wird gefördert, die Haut harmonisiert, Rötungen und Reizungen gelindert und Entzündungen gehemmt. Bei allen Hauttypen kann man zur Hautpflege in die entsprechenden Mischungen 1 Tropfen Rose zusetzen.

Rosenöl ist wirksam bei Wechseljahres- und Menstruationsbeschwerden. Am Besten wirkt hier eine Bauchmassage. Dadurch werden die Durchblutung und die Darmtätigkeit gefördert und Verkrampfungen gelöst. Um eine Bauchmassage auszuführen, gibt man das Massageöl in die Hände und verteilt es gleichmäßig auf dem Bauch. Man massiert mit beiden Händen, sanft kreisend im Uhrzeigersinn. In Wirkweise mit anderen hormonell wirkenden Ölen, wie Muskatellersalbei, Jasmin oder Sandelholz, ergeben sich wohlduftende und auch erotische Mischungen.

Auch aus der Geburtshilfe und für Babymassageöle ist es nicht wegzudenken. Für Babymassageöle reicht 1 Tropfen Rosenöl auf 100 ml Basisöl aus.

Die Rose gehört zu den aphrodisischen ätherischen Ölen, die besonders sinnlich stimmen, anregen, euphorisieren und die Phantasie beflügelnd. Sie ist der Duft, der Liebende zueinanderführt.

Aromatherapeutische Anwendungen und Wirkweisen sind im Forum Heft Nr. 1 (Über die Rose) und Nr. 20 (Rosenzauber) vom Forum Essenzia nachzulesen. Die Forum-Hefte gibt es direkt bei Forum Essenzia oder im Satureja Shop unter Literatur.

Seelische Wirkung

Rosenöl kann die Encephalin- und Endorphinproduktion anregen, dies sind chemische Botenstoffe (Neurotransmitter). Encephaline stimmen heiter und können Schmerzen lindern. Ein Absinken des Encephalinspiegels kann melancholische Stimmungen und einen Mangel an Selbstvertrauen zur Folge haben. Endorphine sind unsere “Glückshormone”, da sie eine euphorisierende Wirkung auf die Psyche haben. Werden nicht genügend Endorphine gebildet, kann es zu Gefühlskälte, Schüchternheit und geschwächter Lebensfreude kommen.

Gereizte Nerven besänftigt sie und gibt empfindlichen Seelen Wärme und Geborgenheit, so dass man sich beschützt und eingehüllt fühlen kann. Die Gefühle werden harmonisiert und die Sinne angeregt, so dass seelische Tieflagen, depressive Stimmungen, Enttäuschungen und Liebeskummer gelindert werden.

Bei körperlicher und seelischer Erschöpfung ist sie ein Nerventonikum. In stressigen und hektischen Zeiten beruhigt sie, gibt Selbstvertrauen in die eigenen Kräfte und fördert die freundschaftlichen und zwischenmenschlichen Beziehungen. In vielen ärgerlichen und aggressiven Situationen des Arbeitslebens kann sie die zornigen Emotionen zurückfahren und wieder auf eine menschliche Ebene bringen. In Räumen, wo viele unterschiedliche Menschen zusammen kommen, ist eine Duftlampe mit einem Tropfen Rosenöl hilfreich.

Bei Angstgefühlen, Schock und emotionalen Schwankungen mindert sie die Anspannung und Nervosität. Hier gibt man zur schnellen Hilfe 1 Tropfen Rose auf ein Taschentuch und inhaliert. Sie beruhigt, entspannt, gibt Selbstvertrauen und muntert den Geist auf.

Bei Schlaflosigkeit hilft ein Tropfen Rose auf dem Duftstein. Auf Reisen hilft auch ein Tropfen Rose auf dem Kopfkissen oder Schlafanzug.

Ihre euphorisierende, stimmungshebende und die Inspiration fördernde Wirkung regen die Kreativität und Phantasie an und stimulieren für das Unbekannte und Ungewöhnliche. Sie unterstützt durch ihre sinnliche Ausstrahlung alle kreativen und schöpferischen Arbeitsprozesse.

Spirituelle Wirkung

Rosenöl hilft uns, aus dem Gleichgewicht geratenes wieder ins Lot zu bringen. Sie gibt uns den Mut der Weisheit des Herzens zu folgen und hilft uns, unsere Begrenzungen zu überschreiten. Sie öffnet uns dafür Liebe zu empfangen, zu geben, Mitgefühl zu empfinden und unseren Weg ohne Angst zu gehen.

Sie steht für die Liebe zu uns selbst, unseren Partner, unseren Kindern und allen Menschen, mit denen wir verbunden sind. Nur wenn wir imstande sind unser Herz anzunehmen, können wir ein glückliches und erfülltes Leben leben. Dabei gibt sie uns Selbstvertrauen in unsere Fähigkeiten und lässt uns darüber hinaus wachsen.

In spirituellen Wachstumsprozessen lässt sie uns erkennen, dass letztendlich alle Wesen dieser Erde miteinander verbunden sind, wir ein Teil des Ganzen sind und Liebe und Vergebung der Schlüssel zur Heilung unseres Planeten sind.

Rosenöl ist einer der Lieblingsdüfte von Engeln. Wenn Sie einen Engel zu sich einladen möchten, stellen Sie eine Schale mit frischen Rosen auf oder geben Sie einen Tropfen Rosenöl in eine Schale mit Wasser. Und wenn Sie einmal Rosenduft wahrnehmen, obwohl Sie sicher sind, dass weder Rosen noch Öl in Ihrer Nähe sind, dann hat sich ein Engel eingefunden.

Aromaölmischungen zum Wohlfühlen

Duftlampe

Rose verbindet sich mit allen ätherischen Ölen.

Antaris

1 Tropfen Cardamom (Elettaria cardamomum)
1 Tropfen Rose bulgarisch (Rosa damascena)
1 Tropfen Cistrose (Cistus ladanifer)
2 Tropfen Zeder (Cedrus atlantica)

Bäder

Casablanca

2 Tropfen Koriander (Coriandrum sativum)
1 Tropfen Rose marokkanisch (Rosa damascena)
1 Tropfen Patchouli (Pogostemon cablin)
3 Tropfen Linaloeholz (Bursera delpechiana)
in ½ Becher Sahne emulgieren und ins Badwasser geben.

Körper- und Massageöle

Shiva

1 Tropfen Oud (Aquillaria agallocha)
2 Tropfen Zeder (Cedrus atlantica)
1 Tropfen Rose bulgarisch (Rosa damascena)
1 Tropfen Weihrauch arabisch (Boswellia sacra)
2 Tropfen Orange (Citrus sinensis)
in 50 ml Sesamöl

Aromaküche

Rose harmoniert mit Angelika, Bay, Cardamom, Honig, Ingwer, Kakao, Koriander, Lavendel, Melisse, Minze, Nelke, Neroli, Vanille, Zimt und allen Zitrusölen. Sie passt zu Möhrensuppe (1 Tropfen Rose hineingeben und genießen), Rosenessig, Desserts, Konfekt, Marzipan, Bowlen, Likören und Weinen.

Um Speisen abzuschmecken nimmt man 1 Tr. Rose in Sahne (oder saure Sahne, Oliven- oder Sonnenblumenöl) emulgiert und dann an das Essen geben. Sehr vorsichtig dosieren.

 

Zurück zur Enzyklopädie der Düfte

Alraunelinie

Rosenduft im Satureja-Shop

Rose Afghanistan bio 5 % 5 ml

Rose Bourbon Absolue 100 % 1 ml

Rose bulgarisch 10 % 5 ml

Rose bulgarisch bio  100 % 1  ml

Rose bulgarisch bio 100 % 5 ml

Rose bulgarisch 100 % 1 ml

Rose bulgarisch weiß (Rose alba) 100 % 1 ml

Rose indisch bio 10 % 5 ml

Rose marokkanisch Absolue 100 % 1 ml

Rose marokkanisch Absolue 100 % 5 ml

Rose persisch bio 10 % 5 ml

Rose türkisch bio 10 % 5 ml

Rose türkisch bio 100 % 1 ml

Rose türkisch bio 100 % 5 ml

Rosensalbe bio 30 ml

Rosenhydrolat bulgarisch 100 ml ohne Alkoholanteil

Rosenhydrolat aus der weißen Rose 100 ml ohne Alkoholanteil

Rosenblüten 20 g