Der Saturn

 

Der Saturn umläuft die Sonne in ca. 28 - 30 Jahren und seine Besonderheit sind seine Ringe. Er ist das Symbol für die Regeln und Gesetze, die das Miteinander bestimmen, aber auch die innere Distanz, mit der wir uns Grenzen setzen und Struktur und Disziplin verlangen. Ebenso symbolisiert er die dunkle Seite unserer Persönlichkeit, die Transformation des Bewusstseins, die Initiation und den Tod. In der Mythologie entspricht er der Verkörperung der Unterwelt, dem Hades und den Totenkulten. Heute spricht man diese mythischen Aspekte dem Planeten Pluto zu. Sein Element ist die Erde.

Saturn unterstützt unser Sicherheitsdenken, Disziplin, Perfektion, Kritikfähigkeit und ist somit unser "Rückgrat". Er gibt die Gesetze und Regeln vor und bringt uns dadurch ein Stück Sicherheit und Stabilität in unser Leben. Verantwortung zu übernehmen und auf unsere Lebensziele hinzuarbeiten ist seine Aufforderung.

Eine Saturnräucherung kann dazu beitragen, dass wir unsere Perfektionsansprüche abbauen, Pflicht und Verantwortung als Teil unseres Lebens akzeptieren, aber auch unsere Blockaden erkennen. Ebenso können wir die Fähigkeit erlangen Wesentliches von Unwesentlichem zu trennen. Dadurch finden wir den Mut, die Kraft und die Klarheit, um uns unangenehmen Erkenntnissen und Situationen zu stellen. So gelangen wir zu neuen Einsichten und können alte Muster loslassen. Erst dann können wir unser Leben besser verstehen und zukünftige Projekte mit neuem Schwung angehen.

Gleichzeitig sind sie auch die Räucherpflanzen, die unser Bewusstsein erweitern. Sie unterstützen uns mit Visionen, Intuition und geben Einblick in eine "andere" Welt. Mit ihnen greifen wir den Aspekt des mythischen Todes - des Initiationstodes auf. Es ist eine Reise in die tiefste Finsternis an deren Ende der Lichtblick steht. Solche Erkenntnisse beinhalten alle Geheimnisse dieser Welt. Sie führen uns zurück, zu unseren Wurzeln, ganz tief in uns, um uns zu stärken, unsere Fähigkeiten zu erkennen und diese zu leben.

Dabei geben sie uns Selbstvertrauen in die Mysterien des Lebens und Erkenntnisse über uns selbst. Und so begleiten die bewusstseinserweiternden Pflanzen Initationen, Einweihungen und schamanische Riten. Dabei steht die Todeserfahrung der eigenen Person im Vordergrund. Diese Angst ist die Erfahrung, mit dem Nicht-Sein konfrontiert zu werden. Man fühlt die Angst, wenn man im Paradoxon von Freiheit, Unendlichkeit und der Endlichkeit gefangen ist.

Pflanzen, die die Saturnsignatur tragen, sind immergrüne und langlebige Pflanzen, sie haben graue bis schwarze Rinden oder Früchte, eine düstere Ausstrahlung und dunkle Farben, blühend oder fruchtend sind sie im Winter, sie haben dreizählige Blätter, Blüten, Früchte oder Stacheln, einen unangenehmen und bitteren Geschmack, oft auch eine giftige Wirkung und sie finden sich an düsteren und lichtarmen Orten.

Räucherpflanzen, die die Saturnsignatur tragen, sind die bewusstseinserweiternden und giftigen Pflanzen, wie z.B. Alraune, Bilsenkraut und Fliegenpilz. Ebenso die Räucherpflanzen Habichtskraut, Kampher, Kostuswurzel, Mistel, Mohnblüten, Steppenbeifuß und Wermut.

 

Zurück zum Räucherpflanzenthema “Die Planeten”

 

 

 

Satureja Banner

www.satureja.de

Weihrauch Oman
Website_Design_NetObjects_Fusion1
Website_Design_NetObjects_Fusion1
Wurzelfundstück
P1020313
Pilz am Wegesrand
Fliegenpilz
Wolferl 8 Wochen Altheinidylle